Was ist die Augenbrauentransplantation?

Diese Methode wird meist von Frauen angefragt. Das liegt daran, dass statistisch Frauen ihre Augenbrauen mehr zupfen, was dazu führt, dass die Haarwurzeln beschädigt werden, und so die Augenbrauen sich lichten. Außer diesem Grund gibt es auch noch weitere Gründe, die zum Ausfall der Augenbrauen führen können. Beispielsweise können Verbrennungen die Haarwurzeln beschädigen. Auch können manche Medikamente und genetische Faktoren zum Ausfall der Augenbrauen führen. Die Augenbrauen beeinträchtigen das Aussehen des Gesichtes am meisten. Sie sorgen für eine Symmetrie im Gesicht. Dichtere und schönere Augenbrauen sorgen für ein ästhetisches Aussehen.

Wie wird die Augenbrauentransplantation durchgeführt?

Bei der Augenbrauentransplantation wird als erstes Lokalanästhesie an den Patienten angewendet danach wird mit Hilfe eines speziellen Instruments mit einem sehr dünnen Aufsatz, welche bei der FUE Methode verwendet wird, die Grafte aus der Spenderzone entnommen. Meistens ist die Spenderzone der Nackenbereich, kann aber auch eine andere geeignete Stelle sein. Im Gebilde den wir Graft nennen, befinden sich Gewebestücke und Haarwurzeln. Nachdem die Grafte entnommen werden, werden an die einzupflanzende Stelle, mit Beachtung der Wuchsrichtung, kleine Kanäle geöffnet. Danach werden die Grafte in diese Kanäle eingepflanzt und somit wird die Prozedur beendet. Die Operation dauert ungefähr 3 Stunden und dabei werden zwischen rund 300-400 Grafte eingepflanzt.

Was nach der Augenbrauentransplantation zu beachten ist

Da bei der Augenbrauentransplantation Lokalanästhesie angewendet wird, bleiben die Patienten meistens bis sich die Wirkung der Lokalanästhesie eingestellt hat, in unserer Klinik. Später können die Patienten sogar ohne Begleitperson entlassen werden und in ihr Alltag zurückkehren. Patienten sollten alle Ratschläge ihres Arztes bei der Entlassung befolgen und später falls eine unerwartete Situation auftaucht, sofort mit ihrem Arzt sich in Kontakt setzen. Im Allgemeinen sind folgende Punkte nach der Operation zu beachten:

  • An die Stelle, wo die Augenbrauentransplantation durchgeführt wurde, sollte zwischen 24-48 Stunden kein Wasser in Kontakt treten, dies wird nicht empfohlen. Sollte jedoch das Bedürfnis bestehen, die Stelle zu waschen, dann sollte der Patient nur die Lotions und Creme des Arztes benutzten.
  • Nach der Operation sollte man für ein paar Wochen oft an das Sonnenlicht. Das Solarium sollte man vermeiden, und Aktivitäten die zur Schweißbildung führen könnten sollte vermieden werden.
  • Nach ein paar Tagen nach der Operation können die Augenbrauen ausfallen, diese Art von Ausfall nennt man Schockausfall (Shock-Loss), jedoch sollten nach rund einem Monat die ausgefallenen Augenbrauen erneut nachwachsen.
  • Die gesamte Heilungsdauer liegt zwischen 6-9 Monaten. Während dieser Phase können an den Wurzeln der Augenbrauen Verkrustungen und Rötungen, die wie Akne aussehen, entstehen. In diesem Fall sollten alle nötigen Medikamente genommen werden und die Augenbrauen sollten dann nicht oft berührt werden.

 

Ist die Augenbrauentransplantation dauerhaft?

Da diese Transplantation keine Anwendung wie Färbung oder Pigmentierung ist, ist sie dauerhaft. Wenn keine außergewöhnliche Situation  auftritt, dann bleibt die Transplantation nach einmaliger Anwendung lebenslang.

 

Gibt es Risiken bei der Augenbrauentransplantation?

Die Transplantationen mit der FUE Methode sind sehr komfortabel und risikofrei. Jedes Jahr unterziehen sich Millionen von Patienten unter einer Augenbrauentransplantation und sind mit ihrem Ergebnis sehr zufrieden und  haben uns keine Probleme gemeldet.

Die Vorteile der Augenbrauentransplantation

Die Augenbrauentransplantation ist eine der einfachsten ästhetischen Operationen und hat viele Vorteile.

  • Da während der Operation Lokalanästhesie angewendet wird, sind irgendwelche Beschwerden oder Schmerzen ausgeschlossen.
  • Nach dieser Operation erreichen die Patienten ihr gewünschtes Aussehen.
  • Personen mit einem asymmetrischen Gesicht erreichen dadurch ein symmetrisches Gesicht.
  • Jeder kann sich dieser Operation unterziehen. Lediglich braucht der Patient eine Spenderzone mit Haarwurzeln.
  • Nach der Operation können Patienten sofort wieder in ihr normales Leben zurückkehren.

Kosten der Augenbrauentransplantation

Für beide Augenbrauchen werden in der Regel ungefähr 300 Grafte benutzt. Da die Graftanzahl im Gegensatz zu den anderen Methoden geringer ist, sind die Kosten günstiger.